Termine nach Vereinbarung



Telefon  0 21 61 - 92 60 20
Telefax  0 21 61 - 92 60 226

Dialyse

Dialyse

Nach langer Planungsphase können wir nun auch die Hämodialyse für das Tier anbieten. Bei dem von uns eingesetzten Gerät handelt es sich um eine Multifiltrate von der Firma Fresenius. Ein großer Vorteil dieser Dialysemaschine ist das geringe Blutvolumen in Filter und Schlauch während der Blutaufbereitung. Hierbei handelt es sich um ca. 70ml Blut, die während der "Blutwäsche" dem Körper entzogen werden und zum Schluss der Dialyse dem Patienten fast vollständig wiederm zurückgeführt werden. Dieses geringe extrakorporale Volumen ermöglicht unter anderem auch die Behandlung von kleineren Hunden.

 

Die Einsatzgebiete sind derzeit das akute Nierenversagen und die Vergiftung. Hierbei ist allerdings die Art der Vergiftung entscheidend. Um die Membran des Dialysefilters passieren zu können, muß das Molekül kleiner als 35000 g/mol sein und darf keine Bindung mit großen Molekülen (z.B. Eiweiss) eingehen.

 

Mit dieser Medizintechnik konnte beispielsweise einem 13 Wochen alten Labradorwelpen nach der Aufnahme von ca. 100g Schneckenkorn geholfen werden.